Filterkaffee

Ob Handfilter, Hario, Dripster oder die gute alte Filterkaffeemaschine – in dieser Kategorie finden Sie unsere Kaffees für Filtersysteme. Alles Wissenswerte über die richtige Zubereitung von Filterkaffee erfahren Sie im Kaffeezentrale Magazin: Filterkaffee: alles, was Sie wissen müssen.

 

Ob Handfilter, Hario, Dripster oder die gute alte Filterkaffeemaschine – in dieser Kategorie finden Sie unsere Kaffees für Filtersysteme. Alles Wissenswerte über die richtige Zubereitung von... mehr erfahren »
Fenster schließen
Filterkaffee

Ob Handfilter, Hario, Dripster oder die gute alte Filterkaffeemaschine – in dieser Kategorie finden Sie unsere Kaffees für Filtersysteme. Alles Wissenswerte über die richtige Zubereitung von Filterkaffee erfahren Sie im Kaffeezentrale Magazin: Filterkaffee: alles, was Sie wissen müssen.

 

Topseller
 
Morandini Maxima, Bohne Morandini Maxima, Bohne
100% Arabica
Ausgezeichnet mit mehreren Goldmedaillen
SOFORT LIEFERBAR
ab 6,20 € *
 
Costadoro RESPECTO, Bohne 250 g Costadoro RESPECTO, Bohne 250 g
100 % Arabica
Tolles, schokoladiges Aroma
SOFORT LIEFERBAR
6,50 € *
 
XO Nova, Bohne 500 g XO Nova, Bohne 500 g
100 % Arabica
Ein Traum von einem Filterkaffee
SOFORT LIEFERBAR
11,90 € *
 
Henri Indes Mysore, gemahlen 250 g Henri Indes Mysore, gemahlen 250 g
100 % Arabica
ausgesprochen schokoladig
SOFORT LIEFERBAR
5,90 € *
 
Henri Moka Ethiopie, Bohne 500 g Henri Moka Ethiopie, Bohne 500 g
100 % Arabica
Schokoladiger Filterkaffee
SOFORT LIEFERBAR
12,60 € *
 
Barbera Maghetto, gemahlen 250 g Barbera Maghetto, gemahlen 250 g
70 % Arabica
Der kleine Magier
SOFORT LIEFERBAR
3,90 € *
 
Diemme Caffè LUNGO, gemahlen 250 g Diemme Caffè LUNGO, gemahlen 250 g
100% Arabica
Erleben Sie neue Kaffeewelten mit Diemme Caffè Lungo
SOFORT LIEFERBAR
7,50 € *
 
Costadoro FILTRO, gemahlen 250 g Costadoro FILTRO, gemahlen 250 g
100 % Arabica
Sehr vollmundig
SOFORT LIEFERBAR
5,90 € *
 
Henri Mexiko Custepec, Bohne 500 g Henri Mexiko Custepec, Bohne 500 g
100 % Arabica
Für alle, die es kräftig mögen
SOFORT LIEFERBAR
11,40 € *
 
Illycaffè Intenso 'FILTER', gemahlen 250 g Illycaffè Intenso 'FILTER', gemahlen 250 g
100% Arabica
Mit Noten von Schokolade und Karamell
SOFORT LIEFERBAR
6,90 € *
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
 
Vicci Guatemala Antigua, Bohne 500 g Vicci Guatemala Antigua, Bohne 500 g
mittel , 100 % Arabica
Ein Filterkaffee par excellence
9,90 € *
500 g
MHD 07.2020 Sofort Lieferbar
 
VI08 - Vicci Guatemala Antigua, gemahlen 250 g Vicci Guatemala Antigua, gemahlen 500 g
mittel , 100 % Arabica
Ein Filterkaffee par excellence – GEMAHLEN
9,90 € *
500 g
MHD 07.2020 Sofort Lieferbar
 
Solino Kaffee Crema, 1 kg Bohne Solino Kaffee Crema, 1 kg Bohne
mild , 100% Arabica
100 % äthiopische Bohnen
19,50 € *
1 kg
MHD 04.2021 Sofort Lieferbar
 
Henri Moka Ethiopie, Bohne 500 g Henri Moka Ethiopie, Bohne 500 g
mittel , 100 % Arabica
Schokoladiger Filterkaffee
12,60 € *
500 g
MHD 10.2020 Sofort Lieferbar
 
Henri Moka Sidamo, gemahlen 250 g Henri Moka Sidamo, gemahlen 250 g
mittel , 100 % Arabica
Tolle Schokonoten, langer Nachgeschmack
6,50 € *
250 g
MHD 11.2020 Sofort Lieferbar
 
Henri Mexiko Custepec, Bohne 500 g Henri Mexiko Custepec, Bohne 500 g
mittel , 100 % Arabica
Für alle, die es kräftig mögen
11,40 € *
500 g
MHD 10.2020 Sofort Lieferbar
 
Henri Mexiko Custepec, gemahlen 250 g Henri Mexiko Custepec, gemahlen 250 g
mittel , 100 % Arabica
Für alle, die es kräftig mögen
5,90 € *
250 g
MHD 10.2020 Sofort Lieferbar

Warum Filterkaffee?

Kurze Frage, kurze Antwort: weil es sich bei Filterkaffee um eine der einfachsten Methoden zum Aufbrühen von gutem Kaffee handelt. Man braucht keine große Ausrüstung und auch das benötigte Know-how ist überschaubar. Im Folgenden beantworten wir die häufigsten Fragen zum Thema Filterkaffee – zum Beispiel, welcher Kaffee am besten schmeckt und worauf Sie bei der Zubereitung achten müssen.

Welcher Filterkaffee schmeckt am besten?

Am besten schmeckt der Kaffee, der Ihnen am besten schmeckt. Ganz einfach! Die größte Chance, die [“Bohne ihrer Träume”](https://www.kaffeezentrale.de/kaffee/bohnen/) zu finden haben Sie aber, wenn Sie auf hochwertigen, trommelgerösteten Kaffee setzen. 100% Arabica müssen es übrigens nicht zwingend sein – auch, wenn diese von der Werbeindustrie geprägt “Regel” sich mit großer Beharrlichkeit hält. Neben Arabica-Kaffees sind auch Mischungen mit einem geringen Robusta-Anteil eine gute Wahl, da deren meist etwas erdigen, kräftigeren Bohnen für geschmackliche Spannung sorgen.

Die besten Bohnen für die Zubereitung von Filterkaffee wachsen in Mittel- und Zentralamerika. Hier sind besonders die schokoladigen Noten ausgeprägt. Kaffees aus Kenia und Äthiopien werden hingegen für ihre fruchtigen Noten geschätzt. Bohnen aus Indien und Indonesien erfahren zwar noch wenig Aufmerksamkeit, punkten jedoch mit wenig Säure und einem vollen Körper. Filterkaffees sind oft hell geröstet – aber auch dunkler geröstete Bohnen können ihren Reiz haben.

Filterkaffee: womit bereite ich ihn zu?

Filterkaffee kann mit unterschiedlichem Equipment zubereitet werden. Hier stellen wir Ihnen einige der beliebtesten Methoden vor:

Handfilter

Der klassische Handfilter ist die einfachste und kostengünstigste Variante für die Zubereitung von Filterkaffee. Es gibt ihn in den unterschiedlichsten Farben und Materialien. Einen großen Bogen sollten Sie jedoch um Modelle aus Kunststoff machen, da das Material einen negativen Einfluss auf den Geschmack hat. Die bessere Wahl sind geschmacksneutrale Materialien, wie beispielsweise Porzellan, Edelstahl oder Glas.

Hario V60-Filter

Beim [V60-Filter](https://www.kaffeezentrale.de/hario-v60-dripper-glas-schwarz) des japanischen Herstellers Hario handelt es sich um eine Weiterentwicklung des traditionellen Handfilters. Er verfügt über eine große Öffnung anstelle der drei kleinen Löcher des Klassikers. So kann das Wasser leichter abfließen und die Entstehung eines Rückstaus wird verhindert. Auch die passenden Filter sind ein “Upgrade” des herkömmlichen Papierfilters: sie werden aus geschmacksneutralem, gebleichten Papier hergestellt. So wird das Aroma vom Filterkaffee nicht verfälscht.

French Press

Drückerkanne, Cafetière, Pressstempelkanne... die [French Press](https://www.kaffeezentrale.de/die-french-press-kanne) hat viele Namen. Vielleicht auch deshalb, weil sie eine der beliebtesten Optionen für die Zubereitung von Filterkaffee ist. Da die French Press ohne Filterpapier auskommt, verbleiben viele Schwebeteilchen im Kaffee. So schmeckt er 'voller' als eine Zubereitungsart mit Papierfilter.

Chemex

Die Chemex ist eine hitzeresistente Karaffe aus Borosilikatglas, die von einer Holzmanschette umschlossen ist. Der Filterkaffee wird hier wir mit anderen Handfiltern auch zubereitet. Verwendet wird ein speziell für die Chemex konzipierter Papierfilter.

Karlsbader Kanne

Die Karlsbader Kanne ist bereits mehr als hundert Jahre alt. Es handelt sich dabei um eine spezielle Porzellankanne, die auch über einen Filter aus einem feinmaschigen Porzellangewebe verfügt. Filterpapier wird so nicht benötigt. Da es sich bei Porzellan um ein geschmacksneutrales Material handelt, ist Filterkaffee aus der Karlsbader Kanne besonders klar im Geschmack.

Filterkaffee: wie bereite ich ihn zu?

Wie die Zubereitung des Filterkaffees im Detail funktioniert, ist vom verwendeten Equipment abhängig. Im Folgenden erklären wir Ihnen, wie Kaffee mit einem Handfilter (bspw. dem V60 von Hario) zubereitet wird.

Entscheidend ist zunächst der Mahlgrad: die Bohnen sollten mit einer hochwertigen Mühle mittelfein gemahlen werden. Das entspricht etwa der Beschaffenheit von Haushaltszucker.

Pro Tasse Filterkaffee (125 ml) sollten ca. 7-10 g gemahlener Kaffee verwendet werden. Weit präziser als das Abmessen mit einem Löffel ist die Nutzung einer Feinwaage, wie etwa der [Hario Drip Scale](https://www.kaffeezentrale.de/hario-drip-scale-schwarz). Auch auf die richtige Brühtemperatur sollte geachtet werden: sie liegt zwischen 92 und 96 °C. Wer kein Thermometer hat, lässt das Wasser nach dem Kochen einfach eine Minute abkühlen – dann ist die Idealtemperatur erreicht. Sieht Ihre Zubereitungsart einen Papierfilter vor? Dann sollte dieser vor der Zubereitung ausgespült werden, um geschmackliche Rückstände von Leim und Holz zu entfernen.

Nun kommen wir zum sogenannten Blooming (“Aufblühen”). Dazu geben Sie einfach etwas Wasser auf das Kaffeepulver – aber nur so viel, bis es gut angefeuchtet ist. Während der nächsten halben Minute beginnt das Mahlgut zu quellen. Das wirkt sich später positiv auf die Extraktion aus.

Nach dem Blooming geht es an die Extraktion. Diese sollte zunächst in kreisenden Bewegungen erfolgen. Danach nur noch in die Mitte gießen. Bei vier Tassen (entspricht etwa einer Wassermenge von 500 ml) sollte die Extraktion ca. 3-4 Minuten dauern. Läuft der Kaffee zu langsam oder zu schnell durch den Filter, muss der Mahlgrad entsprechend angepasst werden.

Die besten Maschinen für Filterkaffee

Maschinen für Filterkaffee gibt es in allen Formen, Farben und Preislagen. Und die meisten von Ihnen sind nicht optimal für die Filterkaffeezubereitung geeignet. Beim Großteil der Geräte ist so etwa die Wassertemperatur nicht richtig eingestellt. Auch der Brühvorgang wird oftmals nicht korrekt ausgeführt.

Als beste Filterkaffeemaschine gilt unter Experten die [Moccamaster](https://www.kaffeezentrale.de/moccamaster-kbg-741-ao-filterkaffeemaschine-aluminium-gebuerstet). Sie ist so aufgebaut, dass beim Brühvorgang ein Handaufguss simuliert wird. Der Hersteller Technivorm produziert die Maschine bereits seit 1964. Damals wie heute werden die Geräte in den Niederlanden von Hand gefertigt.

Filterkaffee zu sauer?

Wenn Ihr Filterkaffee einen unangenehmen, sauren Geschmack aufweist, kann das unterschiedliche Gründe haben. Die häufigste Ursache sind Bohnen in schlechter Qualität. Günstige Röstungen, zum Beispiel aus dem Supermarkt, werden mittels industrieller Heißluftröstung geröstet. Bei diesem Verfahren beträgt die Röstdauer jedoch lediglich 2-3 Minuten. Um die sogenannte Chlorogensäure loszuwerden, die für einen unangenehm sauren Geschmack sorgt, werden jedoch mindestens 10 Minuten benötigt. Bei hochwertigen, per Trommelröstverfahren gerösteten Bohnen besteht die Problematik nicht, da diese hierbei immer deutlich länger geröstet werden.

Ein saurer Geschmack kann auch durch eine falsche Brühtemperatur zustande kommen. Ist das verwendete Wasser bereits kälter als 85 °C, wird der Kaffee sauer und verwässert.

Übrigens ist auch zu heißes Wasser keine gute Idee: beträgt die Temperatur mehr als die empfohlene Spanne von 92-96 °C, wird der Kaffee bitter.

Wer hat den Filterkaffee erfunden?

Erfunden wurde der Filterkaffee von Melitta Bentz, nach der auch die bekannte Kaffeemarke benannt ist. Damals, im Jahr 1908, wurde zur Kaffeezubereitung einfach heißes Wasser auf den gemahlenen Kaffee gegeben (Kannenaufguss). So landete allerdings eine beachtliche Menge Kaffeesatz in der Tasse. Das störte Melitta Bentz. Aus einer Dose, die sie mit Löchern versah, sowie dem Löschpapier aus einem der Schulhefte ihrer Kinder bastelte sie den ersten Kaffeefilter der Welt. Nach ihrem System funktionieren Kaffeefilter bis heute – nur mit hochwertigem Filterpapier.

1 von 4