Zieh‘ mich hoch

Na, hätten Sie’s gewusst? Übersetzt bedeutet Tiramisu ‚zieh‘ mich hoch‘ (Im Sinne von: ‚Mach mich munter‘). Erstmals wurde der Nachtisch 1939 in einer venetischen Trattoria serviert. Er soll auf den entsprechenden Ausruf eines Gastes zurückgehen, den der Wirt dann in seinem Dialekt zu ‚Tireme su‘ machte.

Zu unserem Glück ist die Zubereitung des Desserts wesentlich unkomplizierter als seine Namensgeschichte…
Kakaoherz

Für vier Portionen Tiramisu brauchen Sie:

  • 3-4 Cantuccini pro Glas (je nach Größe)
  • 8 EL kalten Kaffee
  • 2-3 El Kaffeelikör oder Amaretto (für die alkoholfreie Variante: Mandelsirup)
  • 3 Eier
  • 40 g Zucker
  • 250 g Mascarpone
  • Kakaopulver zum Bestäuben

Und so funktioniert die Zubereitung:

  1. Die Cantuccini in einen Gefrierbeutel geben. Den Beutel verschließen und die Kekse mit Hilfe eines Nudelholzes zerkleinern.
  2. Die Cantuccinibrösel auf die Gläser aufteilen. Den kalten Kaffee und den Likör (bzw. Mandelsirup) über die Brösel geben.
  3. Als nächstes die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen. Nun löffelweise die Mascarpone hinzugeben und alles zu einer glatten Masse verarbeiten.
  4. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Creme heben.
  5. Creme auf die Gläser verteilen. Mit Kakaopulver bestäuben und servieren.

Guten Appetit!

Tipp: dazu am besten einen guten Espresso genießen!

Bild (1): Wine Dharma(2): Jasmine Waheed

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Klicken Sie auf die Sterne zum bewerten

2 Kommentare

  1. Kleine Korrektur:
    Da ’su‘ im Italienischen die Bedeutung ‚oben, rauf…‘ hat, bedeutet ‚tiramisù‘ also ‚zieh‘ mich hoch‘, womit die Bedeutung ‚Mach mich munter‘ klarer wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here