• Ferien: Vom 14.10. - 20.10. bleibt unser Ladenlokal geschlossen. Der Versand findet wie gewohnt statt.

Der Aufguss

Kannenaufguss – so geht’s

Der Kannenaufguss die wohl simpelste Art, Kaffee aufzubrühen. Bis auf eine Kanne werden keinerlei Utensilien benötigt. In diese wird der sehr grob gemahlene Kaffee gegeben und dann mit heißem Wasser überbrüht. Die Ziehzeit kann, je nach Geschmack, länger oder kürzer ausfallen. Danach wird der Kaffee entweder durch ein Sieb oder so vorsichtig, dass der Satz in der Kanne verbleibt, in die Tasse gegossen.


Pro und Contra der Zubereitungsmethode

Für den Kannenaufguss spricht, dass diese Art der Zubereitung nicht nur besonders einfach, sondern auch immer und überall möglich ist. Ein Nachteil ist, dass der Kaffee, je nach Ziehzeit, geschmacklich sehr unterschiedlich ausfallen kann. Zudem muss immer mit etwas Kaffeesatz in der Tasse gerechnet werden.


So schmeckt der Kaffee

Kaffee, der mit dem Kannenaufguss hergestellt wurde, kann geschmacklich sehr überzeugend sein – natürlich nur, wenn auch hochwertige Bohnen verwendet werden. Generell erfordertes ein wenig Übung, bis man beim Kannenaufguss die perfekte Brühzeit ermittelt hat.