• Internetausfall im Büro, daher sind wir telefonisch nicht erreichbar.

Die klassische Trommelröstung

Für kleine und große Chargen

Die Keimzelle vieler Röstereien

R-sten1_Mocambo_470x308

Die klassische Trommelröstung erfolgt bei niedrigeren Temperaturen als die Heissluftröstung. Die Wärmeübertragung ist dabei auch konduktiv, also durch Kontakt der Kaffeebohnen mit der heißen Wandung der sich ständig drehenden Rösttrommel.

Das dauert je nach gewünschtem Röstgrad zwischen 8 und 25 Minuten. Die beim Trommelrösten gefahrenen Temperaturen bewegen sich zwischen 180 und 240 °C. Der genaue Temperaturverlauf ist ein wohlgehütetes Betriebsgeheimnis, da sich damit das Endergebnis sehr stark beeinflussen läßt (Maillard-Reaktion).

 

 Trommelroester-Schema_Dt-KaffeeverbandNach Erreichen des gewünschten Röstgrades muß der Kaffee möglichst schnell abgekühlt werden, damit keine weitere Röstung von innen heraus erfolgen kann. Das geschieht auch beim Trommelrösten über Kühlsieben. Wasser hingegen ist verpönt. So kommt es bei der Trommelröstung zu Einbrandverlusten von bis zu 20 Prozent des ursprünglichen Rohkaffeegewichts.


Bildnachweis für diesen Artikel: Mocambo, Deutscher Kaffeeverband