• Bitte beachten Sie unsere neue Rufnummer: 0234 51 65 90 00

Vietnam

Der zweitgrößte Kaffeeproduzent der Welt

Kaffeezentrale_Kaffeeanbau_Vietnam_RZKaffeeanbau seit 1857

Französische Missionare brachten den Kaffee im Jahr 1857 nach Vietnam. Bereits seit dieser Zeit werden die Bohnen in dem landschaftlich sehr abwechslungsreichen Küstenstaat kultiviert.
Das volle wirtschaftliche Potential des Sektors wurde jedoch erst 1980, über hundert Jahre später, entdeckt. Bedingt durch die Kaffeekrise begann zudem die Weltbank mit der Förderung des Kaffeeanbau in Vietnam. Mit dem Gewinn sollten die Auslandschulden des Landes getilgt werden.

Kleines Land, viel Kaffee

Obwohl Vietnam flächenmäßig weit hinter Brasilien, dem bedeutendsten Kaffee-Anbauland, liegt, hat sich der Küstenstaat innerhalb kürzester Zeit zum zweitgrößten Produzenten gemausert.
Bei den ersten Coffea-Pflanzen, die nach Vietnam eingeführt wurden, handelte es sich um Arabicas.
Heute wird in dem südostasiatischen Land jedoch fast nur Robusta angebaut. Zu über 95 % wächst der Kaffee auf kleinen Farmen. Nur ein geringer Teil wird auf staatlichen Kaffeeplantagen kultiviert.

In unserem Magazin finden Sie noch mehr Wissenswertes über die Kaffeekultur in Vietnam.

Durchschnittlicher Geschmack

Die Qualität des Kaffees aus Vietnam ist äußerst unbeständig. Beim überwiegenden Teil der dort produzierten Bohnen handelt es sich um eine sehr durchschnittliche Güteklasse. Der Kaffee schmeckt teils sehr flach und verfügt oft über unerwünschte, holzige Noten. Aufgrund seines günstigen Preises wird er häufig als 'Füllmaterial' in Mischungen verwendet.
Hochwertiger Kaffee aus Vietnam ist dagegen eine Seltenheit. Wer ihn findet, darf sich aber freuen: die Bohnen überzeugen mit tollen Noten von Nuss und Schokolade.

Vietnam_Robusta_rohVietnam_Robusta_geroestet

Kaffee kompakt – Vietnam

Kaffeetyp: überwiegend Robusta (Canephora), Arabica (typisch sind z. B. Bourbon Typica of Cuba, Catura Amarello und Mundo Novo)

Hauptblüte: November bis Februar
Haupternte: September bis März
Verschiffung: Januar bis September
Häfen: Saigon (85 %), Nha Trang (10 %), Haiphong (5 %)

Erntevolumen 2018/2019: 31,2 Mio. Säcke (à 60 kg)

Anteil an der weltweiten Rohkaffeeproduktion 2018/2019: 18,2 %

Hauptabnehmer:
1. USA
2. Deutschland
3. Polen, Kanada, Japan, Spanien, Südkorea

Die Klassifikation des Kaffees erfolgt nach der Region, Defekten und der Siebgröße.

Ernteprozess: gepflückt wird von Hand
Aufbereitung: Trockenaufbereitung
Trocknung: Sonnentrocknung auf Zementböden
Sortierung: elektronisch und manuell