• Ferien: Vom 14.10. - 20.10. bleibt unser Ladenlokal geschlossen. Der Versand findet wie gewohnt statt.

Guatemala

Kaffees mit würzig-rauchiger Note

Große Bedeutung für die Wirtschaft

KAZ-Illu_Guatemala_RZ Der Kaffee kam spätestens um das Jahr 1750 mit den Jesuiten nach Guatemala. Es ist jedoch möglich, dass die Bohnen hier bereits einige Jahre zuvor kultiviert wurden. Obwohl das Land während des Bürgerkrieges viel Zerstörung durchleiden musste, blieben zahlreiche Anbaugebiete unversehrt.
Die Agrarwirtschaft ist neben der Textilindustrie und der Tourismusbranche der wichtigste Wirtschaftssektor für Guatemala. Innerhalb der Landwirtschaft fällt wiederum dem Kaffee die bedeutendste Rolle zu. Vor den politischen Unruhen zählten die Bohnen aus Guatemala zu den hochwertigsten weltweit. Da sich die politische Lage des Landes inzwischen wieder stabilisiert hat, versucht man, hier an die alten Erfolge anzuknüpfen.

Hauptsächlich Arabica

guatemala-tikal Gut 270.000 Hektar werden in Guatemala für den Kaffeeanbau genutzt. Kultiviert wird überwiegend Arabica, insbesondere die Varietäten Bourbon und Caturra. Im Südwesten des Landes gedeiht in geringerer Höhenlage auch ein kleinerer Anteil Robusta. Die teils noch aktiven Vulkane sorgen für fruchtbare, nährstoffreiche Böden. Das Land verfügt über eine Vielzahl von unterschiedlichen Klimazonen. Kaffee wächst hier überall – von den Bergen bis hin zu den Tiefebenen. So ergeben sich zum Teil große geschmackliche Unterschiede.

Vielseitige Bohnen mit rauchiger Note

Je nach Anbaugebiet überzeugen manche Bohnen durch eine natürliche Süße und feine Noten von Schokolade und Karamell, andere wecken hingegen Gedanken an Blumen und Zitrusfrüchte. Insgesamt überzeugt der Kaffee aus Guatemala durch seinen gut strukturierten Körper und eine zurückhaltende Säure. Ein angenehm würzig-rauchiges Aroma findet sich bei allen Bohnen aus Guatemala. Dem Kaffee aus dem zentralamerikanischen Land gelingt es so, kräftig im Geschmack aber dennoch mild und bekömmlich zu sein.

Guatemala_SHB_Extra_Fancy_rohGuatemala_SHB_Extra_Fancy_geroestet

Kaffee kompakt – Guatemala

Kaffeetyp: hauptsächlich Arabica, kleine Mengen Robusta

Hauptblüte: Januar bis März
Haupternte: August bis April
Verschiffung: November bis Juni
Häfen: Santo Tomas de Castilla (Atlantik), Acajutla (Pazifik)

Erntevolumen 2013/2014: 3,4 Mio. Säcke (à 60 kg)

Hauptabnehmer:
USA , Deutschland, Japan, Belgien, Finnland, Frankreich, Italien, Schweden, Kanada, Niederlande

Die Klassifikation des Kaffees erfolgt nach Defekten, Regionen, Anbauhöhe und Siebgröße.

Ernteprozess: gepflückt wird hauptsächlich von Hand
Aufbereitung: Nassaufbereitung
Fermentation: bis zu 36 Stunden
Trocknung: in der Sonne oder im Trommeltrockner
Sortierung: von Hand und elektronisch