• Bitte beachten Sie unsere neue Rufnummer: 0234 51 65 90 00

Ruanda

Edler Kaffee mit Beerennoten

Kaffeezentrale_Kaffeeanbau_Ruanda_RZDas Land der tausend Hügel

'Pays de Mille Collins' – so lautet Ruandas Spitzname, der übersetzt 'Land der tausend Hügel' bedeutet. Die Bezeichnung kommt nicht von Ungefähr – der ostafrikanische Binnenstaat ist von sanften, grasbewachsenen Hügeln sowie Gebirgen durchzogen. Der größte Berg ist der 4.507 Meter hohe Karisimbi, der zu den Virunga-Vulkanen im Norden der Republik gehört. Hier befindet sich zudem eines der nur zwei kleinen Gebiete in Ostafrika, in denen noch Berggorillas leben.

Kaffeeanbau seit 1904

Kaffee wird in Ruanda seit 1904 kultiviert. 13 Jahre später gingen die Bohnen dann auch in den Export. Neben Tee ist Kaffee das wichtigste Exportgut des Landes, denn er macht rund 50 % der Exporterträge aus.
Die Qualität des ruandischen Kaffees ist herausragend – dafür sorgen eine ideale Anbauhöhe, regelmäßiger Niederschlag, das tropische Klima, die fruchtbaren Böden sowie der hohe Bestand an alten Bourbon-Bäumen. Leider hat der Kaffeeanbau in Ruanda auch mit einem Problem zu kämpfen: immer wieder tritt hier der sogenannte Kartoffeldefekt auf, ein Bakterienbefall, der den Bohnen das Aroma roher Kartoffeln verleiht.

Feine Noten von Äpfeln und Rotweintrauben

Kaffee aus Ruanda zählt zu den besten der Welt. Er wird als samtig und harmonisch beschrieben und verfügt über einen ausgeprägten Körper. Edle Nuancen von Blumen und Frucht, insbesondere Beeren, Apfel und Rotweintrauben, runden das Geschmackserlebnis ab.

Kaffee kompakt – Ruanda

Kaffeetyp: Arabica

Hauptblüte: September bis Oktober
Haupternte: März bis Juli
Nachernte: Oktober bis Dezember
Verschiffung: Mai bis Oktober
Häfen: Mombasa (70%), Dar-Es-Salaam (30 %)

Erntevolumen 2018/2019: 268.000 Säcke (à 60 kg)

Anteil an der weltweiten Rohkaffeeproduktion 2018/2019: 0,2 %

Hauptabnehmer:
1.Deutschland
2. Belgien
3. Frankreich, Finnland, Schweden

Die Klassifikation des Kaffees erfolgt nach Region, Defekten, Siebgröße, Aufbereitung, Farbe und Cuppingprofil.

Ernteprozess: gepflückt wird von Hand
Aufbereitung: halbtrockene Aufbereitung
Trocknung: sonnengetrocknet
Sortierung: mechanisch